Über uns

Als Vorreiter auf dem Gebiet der Behandlung und Aufbereitung gefährlicher Abfälle schuf Veolia mit der Gründung von SARPI vor 40 Jahren ideale Voraussetzungen, um sich den technologischen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen seiner Kunden und Partner in ganz Europa zu stellen.

Bei SARPI entwickelt man nachhaltige Lösungen für die Kontrolle der Umwelt- und Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit gefährlichen Abfällen:

  • Dies gilt gleichermaßen für entzündliche, toxische, korrosive, krebserregende und brandfördernde Abfälle,
  • Sowie für beliebe Abfallformen, wie z.B. Feststoffe, Schlamm, Flüssigkeiten, Pulver, Gas, Fässer, Kleinverpackungen...

Innerhalb von 40 Jahren konnte SARPI das größte europäischen Netzwerk für die Entsorgung gefährlicher Abfälle aufbauen und somit dazu beitragen, die Umwelt zu schützen und künftige Generationen vor Verschmutzungen zu bewahren.


→ Kästchen Eckdaten
 

2800 Mitarbeiter

9 europäische Länder

75 Industriestandorte

über 10.000 Industriekunden

3,6 Millionen Tonnen behandelte Abfälle


→ Kästchen Zertifizierungen

Als Mitglied des französischen Industrieverbands „Union des Industries Chimiques“ setzt man sich bei SARP Industrie bei der Initiative „Responsible Care“ für verantwortungsvolles Handeln ein.

Das Unternehmen SARP Industries ist Gründungsmitglied von Berufsverbänden, die sich auf nachhaltiges Sondermüllmanagement spezialisiert haben (EURITS, SYPRED, HW).

SARP Industries wurde nach ISO 9001, ISO 14001, OSHAS 18001 und MASE zertifiziert